Ablauf einer freien Trauung

Wenn ich meine Brautpaare im Kennenlerngespräch frage, ob sie denn schon eine Vorstellung von ihrer freien Trauung haben, kommt ganz oft die Antwort: „ehrlich gesagt, nein, denn wir wissen gar nicht, wie so eine freie Trauung eigentlich ablaufen kann.“

Das kann ich auch gut verstehen, denn am Anfang einer Planung besteht nun mal eine gewisse Unsicherheit über das, was kommt und generell möglich ist.

Grundsätzlich ist in einer freien Trauung alles möglich! Alles was Ihr Euch als Brautpaar wünscht, denn eine freie Trauung ist immer so individuell, wie Ihr es seid.

Doch das hilft natürlich auch nicht unbedingt weiter, um sich vorstellen zu können, wie die eigene Trauung aussehen kann. Deswegen gebe ich meinen Brautpaaren zu Beginn einen generell möglichen Ablauf mit an die Hand. So bekommen die Beiden eine erste Vorstellung darüber, wie ihre freie Trauung aussehen könnte. Im weiteren Verlauf besprechen wir natürlich ganz ausführlich jedes Detail der freien Trauung, damit das Brautpaar auch genau die Trauung bekommt, die es sich wünscht.

Diesen Ablauf möchte ich Euch nachfolgend auch gerne mal zeigen.

Zu Beginn der Trauung steht natürlich erstmal der Einzug. Der Einzug stellt den Auftakt zu Eurer freien Trauung dar. Alle Blicke sind auf Euch gerichtet. In der klassischen Variante wartet der Bräutigam vorne beim Redner und die Braut zieht mit ihrem Papa oder einer anderen nahestehenden Person ein. Die Brautjungfern/Trauzeugen können natürlich vorweg einziehen. Eine modernere Variante besteht darin, dass Ihr gemeinsam als Paar einzieht. Oder vielleicht möchte die Braut auch ganz alleine einziehen?

Wenn alle da sind und Platz genommen haben, erfolgt die Begrüßung der Gäste durch mich. Gerne können hier bestimmte Gäste nochmal besonders hervorgehoben werden. Vielleicht möchtet Ihr zu Beginn Euren Eltern oder Trauzeugen danken? Oder ist vielleicht ein lieber Mensch nicht mehr unter uns? Dies kann auch durch Euch persönlich übernommen werden.
In der Begrüßung weise ich aber auch, nach Rücksprache mit meinem Brautpaar, gerne darauf hin, dass die Gäste ihre Handys ausschalten. Denn dies führt oft zu Unruhe.

Dann begeben wir uns schon zu einem der wesentlichen Punkte Eurer Trauung. Eurer gemeinsamen Liebesgeschichte. Im Vorfeld Eurer Trauung werden wir viel Zeit miteinander verbringen und ich werde viel über Euch erfahren, dabei habt ihr die Möglichkeit, nochmal auf Eure besondere Liebesgeschichte zurückzuschauen. Auf die vielen kleinen aber auch großen Geschichten Eurer Liebe.
Natürlich kennen die meisten Gäste schon viele Dinge Eurer Liebesgeschichte. Ich erzähle nochmal etwas über Euer Kennenlernen, Eure Gemeinsamkeiten, den ersten Kuss und vieles mehr. Sozusagen den roten Faden Eurer Beziehung. Dabei ist es mir besonders wichtig, dass ich Euch im Vorfeld wirklich kennenlerne und nicht nur Fakten von Euch wiedergebe. Ich möchte den roten Faden Eurer Beziehung erläutern. Den Grund, warum Ihr Beide Euch entschlossen habt, zu heiraten und Euer Leben für immer miteinander verbringen möchtet. Hierzu befrage ich im Vorfeld nicht nur Euch, sondern auch gerne Eure Freunde und Familie. Diese Personen haben Euch bei vielen Schritten in Eurem Leben begleitet und vielleicht nochmal eine ganz eigene Sicht auf Eure Liebe.

IMG_8591

Im Anschluss an Eure Liebesgeschichte entscheiden sich viele Paare für ein Ritual. Es gibt eine Vielzahl von Ritualen, die in die Trauung mit einbezogen werden können. Das sind natürlich klassische Dinge, wie eine Hochzeitskerze entzünden, Sand gießen, eine Schatzkiste füllen und vieles mehr. Aber natürlich sind auch ganz individuelle Dinge möglich. Habt ihr vielleicht ein besonderes Hobby oder ein besonderes Hochzeitsmotto? Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Dann sind wir tatsächlich schon am wichtigsten Teil angelangt. Die Traufrage und der Ringtausch stehen an. Der spannendste Punkt, auf den alle gewartet haben. Hier muss vorab geklärt werden, ob die Traufrage durch mich als Redner gestellt werden soll und dann die Ringe getauscht werden, oder ob Ihr Euch ein Eheversprechen geben möchtet und dann die Ringe tauschen möchtet.

IMG_6097.jpg

Meine Paare nutzen auch gerne die Möglichkeit, dass ich ihnen die Traufrage stelle und sie sich im Anschluss ein persönliches Eheversprechen geben. Denn ein persönliches Eheversprechen bedeutet noch mehr Emotionen für Euch. Ein persönlich von Euch vorgetragenes Eheversprechen ist etwas ganz besonderes und wird Euch noch lange in Erinnerung bleiben.

Natürlich darf der Satz aller Sätze „Du darfst die Braut jetzt küssen“ nicht fehlen. 😊

Im Anschluss an diesen sehr emotionalen Abschnitt Eurer Trauung besteht nochmal die Möglichkeit, dass Freunde oder Familie sich in die Trauung einbringen können. Vielleicht möchte der Ein oder Andere Euch gute Wünsche mit auf den Weg geben? Oder einen anderen Wortbeitrag zusteuern?

Dann sind wir auch schon am Ende Eurer freien Trauung. Nun runden noch Abschlussworte durch mich als Redner Eure freie Trauung ab. Hier geht es nicht mehr darum, dass weitere wichtige Gedanken ausgesprochen werden. Der emotionale Höhepunkt Eurer Trauung wurde bereits erreicht. Eurer freien Trauung wird nun ein Schlusspunkt gesetzt und die Gäste werden zur Feier aufgerufen.

Styled Shooting 29.04.2018-91

Im Anschluss erfolgt dann der Auszug. Ihr verlasst nun als frisch vermähltes Brautpaar den Ort. Die Gäste können Euch nun gratulieren und in den Arm nehmen. Vielleicht sollen die Gäste für Euch Spalier stehen mit Seifenblasen oder Wedding Wands?

Natürlich darf auch Musik in Eurer freien Trauung nicht fehlen. Ob dies durch eine Sängerin/Sänger übernommen wird, ist Euch überlassen. Natürlich ist es besonders schön, wenn eine Sängerin/Sänger vor Ort ist. Aber auch das Abspielen von Musik über eine Anlage ist natürlich möglich. Zum Einzug, zum Ringwechsel und zum Auszug solltet Ihr Euch auf jeden Fall für ein Lied entscheiden.

Es gibt natürlich viele weitere Dinge, wie z.B. die Sitzmöglichkeiten während Eurer freien Trauung, die im Vorfeld gemeinsam mit Eurem Redner geplant und besprochen werden müssen.

Ich habe für meine Paare ein kleines Traubüchlein entwickelt. In diesem habe ich ganz ausführlich alles rund um die freie Trauung aufgeschrieben. Meine Paare erhalten dieses vor unserem großen Traugespräch, so können sich die Beiden schonmal Gedanken über ihre perfekte freie Trauung machen

Snapseed

Eure Nina

Habt ihr Fragen? Dann meldet Euch gerne bei mir.

www.trauninchen.de

www.freie-trauung-sylt.de

Bilder: Trauninchen, Conny Dipasqua Photography

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s